Eine Stunde mit dem Bufdi

Beitrag erschienen am: 23. Juli 2019

Interessante Informationen für seine Arbeit im Bundestag konnte der Wahlkreisabgeordnete Artur Auernhammer aus einem Besuch beim therapeutischen Reiten von Diakoneo mitnehmen. Im Rahmen einer Vorführung wurden die Arbeit und die Wirkungsweise der therapeutischen Maßnahmen anhand von realen Behandlungen deutlich. Der Umgang mit Pferden kann Menschen mit Behinderung positiv beeinflussen, indem die Stabilität, Koordination und das Gleichgewicht gefördert werden.
Die Reittherapie ist für Kinder ab drei Jahren mit unterschiedlichen Behinderungen und psychischen Krankheiten. Die Arbeit wird auch durch Bundesfreiwilligendienstleistende und Personen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren, tatkräftig unterstützt. Ohne diese Unterstützung könnten einige Angebote nicht im benötigten Umfang stattfinden. Aus diesem Grund fand auch im Nachgang ein Informationsgespräch über die Finanzierung des Bundesfreiwilligendienstes und des FSJ statt. Insbesondere wurde der Wunsch nach mehr Planungssicherheit geäußert.
Artur Auerhammer versprach, dieses Thema in die anstehenden Haushaltsberatungen einzubringen.

      

Posted in 2019, Presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.