Gemeindebesuche in Dittenheim und Meinheim

Beitrag erschienen am: 25. April 2019

Artur Auernhammer ist es ein großes Anliegen, sich immer wieder mit den kommunalen Mandatsträgern und ortsansässigen Firmeninhabern im Rahmen eines Gemeindebesuches auszutauschen. Wichtig ist ihm dabei immer das Wohl der Menschen in der Heimat. Wo gibt es Probleme? Wo ist Unterstützung aus Berlin nötig?
Zwei Gemeinden in seinem Wahlkreis stattete der Bundestagsabgeordnete kürzlich einen Besuch ab. In Dittenheim sprach Auernhammer mit Bürgermeister Günter Ströbel den beiden Gemeinderatsmitgliedern Simone Brummer und Heinz Altmann über die aktuelle Situation der Gemeinde. Insbesondere der geplante Hochwasserschutz war dabei ein äußerst wichtiges Thema. Im Anschluss wurde die ortsansässige Firma Knoll + Langohr Maschinenbau besichtigt. Inhaber Ludwig Knoll erläuterte bei einem Rundgang die branchenübergreifende Kompetenz der Firma insbesondere bei den Themen Sondermaschinenbau, Fördertechnik, Handhabungstechnik und Anlagenbau. Artur Auernhammer zeigte sich sehr beeindruckt, ein solch innovatives Unternehmen in seinem Heimatlandkreis zu haben.
Einen Eindruck über die beinahe fertig umgebaute Mehrzweckhalle konnte sich der Wahlkreisabgeordnete anschließend gemeinsam mit dem 1. Bürgermeister Wilfried Cramer, dem 2. Bürgermeister Herbert Wolf sowie den beiden Gemeinderäten Sebastian Cramer und Benjamin Fürst in Meinheim machen. Anschließend wurde im Rathaus über die aktuellen Anliegen der Gemeinde gesprochen. Danach stand noch der Besuch des Wohnstudios Lehner, dem größten Betrieb in der Gemeinde, auf dem Programm. Geschäftsinhaber Erhard Lehner stellte hierbei die zahlreichen Vorteile seines vergleichsweise kleinen Möbelhauses gegenüber eines „Möbelriesen“ in den Vordergrund. Vor allem die individuelle und kompetente Beratung seien dabei die größten Pluspunkte. Zum Abschluss versicherte Artur Auernhammer, stets ein offenes Ohr für die Belange der Unternehmer und Gemeinden zu haben.

Posted in 2019, Presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.