Landwirtschaft im Spannungsfeld heutiger Zeiten

Beitrag erschienen am: 06.03.2020

Um agrarpolitische Themen ging es bei einer Veranstaltung des CSU-Ortsverbandes Schnelldorf. Als Redner war Artur Auernhammer, agrarpolitischer Sprecher der CSU-Landesgruppe im Bundestag, zu Gast. Vorwiegend Landwirte waren als Zuhörer in die Restauration zur Eisenbahn gekommen. Der Ortsvorsitzende Arthur Reim begrüßte die zahlreichen Gäste aus dem gesamten Landkreis.
„Es gibt mittlerweile eine Kluft zwischen der Landwirtschaft und Teilen der übrigen Bevölkerung“, so begann der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer, selbst Landwirtschaftsmeister, seine Ausführungen. Das habe sich beispielsweise beim Volksbegehren „Rettet die Bienen“ gezeigt. Und weiter: „In Entscheidungen, die wie beim Volksbegehren fachliches Wissen erfordern, gibt es zu oft emotionale Entscheidungen. Wir müssen aber wieder auf den Boden der Sachargumente zurückkommen.“ Auch Praktiken des Lebensmittelhandels prangerte der Abgeordnete an. Als Lockangebot würden Lebensmittel mit hoher Qualität immer wieder weit unter ihrem Wert angeboten.
Ein weiteres Hauptthema des Abends war die Düngeverordnung. Den Landwirten werde vieles abverlangt. Bis April müsse eine Lösung gefunden werden, andernfalls drohe eine Klageerhebung, was zu Zahlung eines Zwangsgeldes in Höhe von bis zu 860.000 Euro/Tag führen könne. Besonders strittig ist auch: „Wie lässt sich die Einteilung der Landesfläche in „Grünes oder Rotes Gebiet“ begründen?“ Hier fordert der Bundestagsabgeordnete binnen eines Jahres ein einheitliches Nitrat-Messsystem. Nachdem sich Artur Auernhammer mit den Themen Klimawandel und dem daraus abgeleiteten Themenbereich „Erneuerbare Energien“ befasst hatte, ging er auf Fragen zum Bereich „Tierwohl“ ein. Die Frage: „Wer ist bereit, mehr für Fleisch zu zahlen?“, beantworteten bei Umfragen 70 Prozent der Befragten mit „Ja“, aber nur 12 Prozent kauften auch wirklich Fleisch, das aufgrund der hohen Qualität mehr kostet. Auch Bereiche wie Stallhaltung, Anbindeverordnung und Ferkelkastration wurden von dem Redner angesprochen. In der anschließenden angeregten Diskussion wurden die angesprochenen Themen noch vertieft.

Posted in 2020, Presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.