Markt Weidenbach erhält Bundesförderung aus der nationalen Demenzstrategie

Derzeit leben in Deutschland 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Wie die meisten Menschen wollen sie so lange wie möglich selbstbestimmt und selbstständig in ihrem vertrauten Umfeld leben und alt werden. Damit Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen Teil unserer Gesellschaft bleiben und auf unverzichtbare lokale Hilfs- und Unterstützungsangebote zurückgreifen können, wurde die Gründung „Lokaler Allianzen für Menschen mit Demenz“ in ganz Deutschland durch das Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend unterstützt. Das Bundesprogramm wurde nun im Rahmen der nationalen Demenzstrategie neu aufgelegt.
Der Markt Weidenbach wurde nun für die Mitwirkung im Bundesprogramm ausgewählt. In dem Förderzeitraum vom 1.1.2021 bis 31.12.2023 wird der Träger für den Auf – und Ausbau einer regionalen Netzwerkstruktur mit insgesamt 30.000 Euro unterstützt.
Willi Albrecht, Erster Bürgermeister der Marktgemeinde Weidenbach, freut sich sehr über die Unterstützung: „Nicht zuletzt ist die Aufnahme des Marktes Weidenbach in das Projekt die Anerkennung für die sehr gute Arbeit, die über Jahre hinweg durch unsere Mitarbeiter und Ehrenamtlichen in unserem Mehrgenerationenhaus geleistet wird.“
„Unter aktiver Beteiligung der Kommunen wie der Marktgemeinde Weidenbach gilt es, gemeinsame lokale Netzwerke aufzubauen und vorhandene weiterzuentwickeln. So kann Teilhabe ermöglicht werden“, so der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer.

 

Foto: Tobias Koch

Veröffentlicht in 2021, Presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.