Über 1 Million Euro Städtebaumittel für den Denkmalschutz

Beitrag erschienen am: 09. Juli 2019

„Im Landkreis Ansbach profitieren in diesem Jahr drei historische Stadt- und Ortskerne von insgesamt 1.245.000 Euro aus dem Bund-Länder-Programm ‚Städtebaulicher Denkmalschutz’“, geben die Landtagsabgeordneten Manuel Westphal und Andreas Schalk sowie der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer bekannt.
Mit dem Förderprogramm helfen Bund und Freistaat dabei, dass unsere Städte und Gemeinden ihre historischen Ortskerne zum einen erhalten können und zum anderen aber auch behutsam an die aktuellen Erfordernisse anpassen können. Ziel ist es, die Ortszentren fit für die Zukunft zu machen und als Lebens- sowie Arbeitsort attraktiv und belebt zu halten. Im Einzelnen werden Maßnahmen in Dinkelsbühl mit 240.000 Euro sowie in Wolframs-Eschenbach mit 420.000 Euro und in Heilsbronn mit 585.000 Euro gefördert.
„In unserer Region gibt es viele Städte und Gemeinden, die auf ein historisch gewachsenes Ensemble mit einem individuellen Charakter blicken können, das es zu erhalten gilt. Nicht umsonst strömen jährlich Millionen von Touristen hierher, um genau diese baukulturellen Kostbarkeiten zu besichtigen und das historische sowie geschichtsträchtige Flair zu genießen“, so die Abgeordneten.
In Mittelfranken werden insgesamt 14 Ortskerne mit einem Volumen von fast 3,4 Millionen Euro unterstützt. Bayernweit stehen heuer rund 24 Millionen Euro für 69 Städte und Gemeinden zur Verfügung.

Posted in 2019, Presse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.