Voriger
Nächster

Langfurth bekommt bald schnelleres Internet

Langfurth bekommt aus dem Breitbandförderprogramm „Weiße Flecken“ 1.023.000 Euro. Das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) bewilligte den Antrag der Stadt und fördert damit sogar 60 % der Investitionskosten. Üblicherweise werden 50 % gefördert. „Damit unterstützt der Bund die Anstrengungen der Gemeinde Langfurth, noch zukunftsfähiger zu werden: Schnelles und breit verfügbares Internet ist in Zeiten von Homeschooling und Homeoffice unentbehrlich“, freut sich der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer. Mit dem nun bewilligten Antrag beteiligt sich der Bund im Rahmen des »Förderprogramms zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland« am weiteren Ausbau leistungsfähiger Breitbandnetze in den Regionen, in denen ein privatwirtschaftlich gestützter Ausbau bisher noch nicht gelungen ist. Gefördert werden lokale Projekte zum Aufbau einer zukunftsfähigen Netzstruktur, die im Anschluss von Anwohnern und Unternehmen genutzt werden kann.

Auernhammer fordert: Sport für Kinder muss möglich sein
Armin Laschet wird gemeinsamer Kanzlerkandidat der CDU/CSU
Aktion des Deutschen Bauernverbands zur öffentlichen Anhörung „Insektenschutzgesetz“
© 2021 Artur Auernhammer, MdB

Immer aktuell bleiben-Newsletter abonnieren.

 

Loading