Previous slide
Next slide

Förderung Gigabitausbau im Wahlkreis mit fast 25 Mio. Euro

Eine gute Nachricht überbrachte der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer den Kommunen im Wahlkreis 241. Aus dem Förderprogramm zur Unterstützung des Gigabitausbaus der Telekommunikationsnetze in der Bundesrepublik Deutschland erhalten Herrieden 2.385.000 Euro, Feuchtwangen 2.668.500 Euro, Weiltingen 1.301.400 Euro, Wilburgstetten 967.500 Euro, Windsbach 432.000 Euro, Steinsfeld 2.263.500 Euro, Schnelldorf 4.149.000 Euro, Gerolfingen 496.800 Euro, Ellingen 3.429.000 Euro und Pleinfeld 6.638.923,50 Euro.

„Die Städte und Gemeinden erhalten die Förderungen für den Ausbau von Breitband-Internet zur Erschließung unterversorgter Adressen. Damit unterstützt der Bund die Anstrengungen der Kommunen, den Wirtschafts- und Lebensstandort stärken zu können.  Eine flächendeckende Versorgung  mit leistungsstarken Netzen ist die Basis für unsere Wirtschaft, Innovationen, digitale Bildung und vernetztes Arbeiten, insbesondere bei uns auf dem Land“, so der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer. Die Mittel aus dem Förderprogramm stellt das Bundesministerium für Digitales und Verkehr zur Verfügung.

Bundeshaushalt 2024 entpuppt sich als Belastungspaket
Legalisierung von Cannabis beschlossen
Artur Auernhammer zeigt seine „rote Hand“ – gegen den Einsatz von Kindersoldaten

Immer aktuell bleiben-Newsletter abonnieren.


Loading