Voriger
Nächster

Lehrbergerin nimmt am Planspiel „Jugend und Parlament“ teil

Sophie Pehl durch MdB Auernhammer nominiert

Der Deutsche Bundestag veranstaltete vom 23. bis 26. Juni 2018 erneut das Planspiel „Jugend und Parlament“. 355 Jugendliche wurden eingeladen das parlamentarische Verfahren nachzustellen. Sophie Pehl aus Lehrberg nahm auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Artur Auernhammer an der Veranstaltung teil. Im Spiel übernahm Frau Pehl für vier Tage die Rolle eines Abgeordneten im Deutschen Bundestag. Sie lernte dabei die Arbeit eines Abgeordneten in den unterschiedlichen Gremien wie Landesgruppen, Fraktionen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen kennen Mit Ihren Kollegen diskutierte Frau Pehl vier Gesetzesinitiativen, zu chancengleichen Bewerbungen, zur Einführung von Pfand auf Kaffeebechern, zur Einführung von Elementen direkter Demokratie sowie zur Ausweitung der Beteiligung deutscher Streitkräfte an einer EU-geführten Militäroperation im fiktiven Staat Sahelien. Im Rahmen der abschließenden Debatte im Plenarsaal traten 48 Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult und versuchten, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen. Im Anschluss an die Simulation diskutierten die Teilnehmer mit den Spitzenvertretern der Bundestagsfraktionen, wie realitätsgetreu Jugend und Parlament die parlamentarische Arbeit abbildet

Auernhammer fordert: Sport für Kinder muss möglich sein
Armin Laschet wird gemeinsamer Kanzlerkandidat der CDU/CSU
Aktion des Deutschen Bauernverbands zur öffentlichen Anhörung „Insektenschutzgesetz“
© 2021 Artur Auernhammer, MdB

Immer aktuell bleiben-Newsletter abonnieren.

 

Loading