Voriger
Nächster

Über 4 Millionen Euro Fördermittel für Stadtumbau in der Region (Lkr. Ansbach)

„Zwei Städte im Landkreis Ansbach profitieren von 4.140.000 Euro Fördermittel aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm ‚Stadtumbau‘. Damit kann der öffentliche Raum in den Städten verbessert und Gebäude mit baukultureller Bedeutung erhalten werden. Aber auch die bauliche Anpassung der städtischen Infrastruktur sowie die Wiedernutzung von Industrie-, Gewerbe- oder Militärbrachen wird unterstützt“, geben die Landtagsabgeordneten Jürgen Ströbel, Manuel Westphal und Andreas Schalk sowie der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer bekannt.

Im Landkreis Ansbach erhalten Leutershausen (2.700.000 Euro) und Wassertrüdingen (1.440.000 Euro) Mittel aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Stadtumbau“. 18 Kommunen in Mittelfranken werden in diesem Jahr mit über 6 Millionen Euro Fördermitteln von Bund und Freistaat unterstützt.

„Besonders Kommunen im ländlichen Raum und in vom Strukturwandel betroffenen Regionen werden in das Bund-Länder-Städtebauförderprogramm ‚Stadtumbau‘ aufgenommen. Die Programmkommunen verwenden die Mittel, um Maßnahmen in ihren Innenstädten und Ortskernen umzusetzen“, erläutern die Abgeordneten.

Bayernweit stehen im Städtebauförderprogramm „Stadtumbau“ 2018 für 146 bayerische Städte und Gemeinden Fördermittel in Höhe von mehr als 70 Millionen Euro zur Verfügung. Zusammen mit den Investitionen der Kommunen ergibt sich ein Gesamtinvestitionsvolumen von fast 95 Millionen Euro.

Auernhammer fordert: Sport für Kinder muss möglich sein
Armin Laschet wird gemeinsamer Kanzlerkandidat der CDU/CSU
Aktion des Deutschen Bauernverbands zur öffentlichen Anhörung „Insektenschutzgesetz“
© 2021 Artur Auernhammer, MdB

Immer aktuell bleiben-Newsletter abonnieren.

 

Loading