Voriger
Nächster

Deutscher Wein ist Weltklasse!

Am 26. November hat der Deutsche Bundestag eine Reform des Weingesetzes beschlossen. Denn aufgrund sinkender Absatzzahlen im nationalen und internationalen Vergleich wurde eine Reform des Weingesetzes notwendig.
Dazu erklärt der weinbaupolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Artur Auernhammer MdB: „Weine aus Deutschland sind Weltklasse. Und auch Martin Luther hat das besondere im Wein erkannt, als er sagte, dass Wein von Gott sei.“ Deutsche Winzerinnen und Winzer erzeugen seit Ewigkeiten Weine von hervorragender Qualität und pflegen zugleich einzigartige Kulturlandschaften. Doch seit Jahren bleibt der deutsche Wein unter seinen Möglichkeiten. „Deswegen freut es mich, dass die Novelle des Weingesetzes und der Weinverordnung, deren Vorbereitung bereits vergangene Legislaturperiode eingeleitet wurde, nun ihren Abschluss finden. Heute haben wir ein Gesetz beschlossen, das für die Zukunft des deutschen Weins sehr wichtig ist. Doch es profitieren nicht nur die Winzer, sondern alle Menschen der Weinbauregionen. Denn sowohl der Tourismus, als auch unsere Weinkultur werden hiermit gestärkt“, so Artur Auernhammer weiter. Die Reform des Weingesetzes und der darauf basierenden Weinverordnung sind als Paket zu verstehen. Kern der Novelle ist die zukünftige Herkunftsbezeichnung der Weine, mit der Verbraucherinnen und Verbraucher sofort erstklassige Weine aus Einzellagen wie Tauberzell erkennen.

Gute Nachrichten für Rothenburg: Förderung für die Stadtbücherei
Bayern zeichnet Projekt zur Artenvielfalt der Grundschule Süd Gunzenhausen aus
Ankündigung einer Bürgersprechstunde
© 2021 Artur Auernhammer, MdB

Immer aktuell bleiben-Newsletter abonnieren.

 

Loading