Previous slide
Next slide

Gespräch der CSU im Bundestag mit Dr. Sabine Weingärtner, Präsidentin der Diakonie Bayern

Mit der Präsidentin der Diakonie Bayern, Dr. Sabine Weingärtner, diskutierten einige CSU-Abgeordnete über drängende soziale Fragen unserer Zeit. Im Gespräch ging es unter anderem um die gesetzlichen Regelungen zum assistierten Suizid, die Reform der Pflegeversicherung oder die Zukunft des sogenannten „Abtreibungsparagraphen“ §218 StGB.
Über allen Themen schwebten aber die aufkommenden Probleme und Herausforderungen, welche die geplanten Mittelkürzungen der Ampelkoalition für die Arbeit der Freien Wohlfahrtspflege nach sich ziehen werden. „Hier werden große Herausforderungen auf uns alle zukommen! Leider scheint die Ampel davor die Augen zu verschließen. Ich kann dieses Handeln der selbsternannten `Fortschrittskoalition´ nicht nachvollziehen!“, so Artur Auernhammer nach dem Treffen.

Verloren im Wandel – wie die Wirtschaftswende gelingen kann
Parlamentarischer Abend des Deutschen Bauernverbands – Entlastungen und Entbürokratisierung ermöglichen!
KfW-Förderung 2023: Fast 220 Millionen Euro für den Wahlkreis

Immer aktuell bleiben-Newsletter abonnieren.


Loading